Blog

Foto Leonardo Ramirez



Hier im Blog erfährst du mehr über meine bevorstehenden Projekte, meine aktuellen Eindrücke, oder über ganz andere Dinge, die mich gerade bewegen ... so wie ich mich kenne :-)

Montag, 23. April 2018 - 19:15 Uhr
Bist du reich?

"Bist du reich?", das wurde ich letztens bei einer Kinderlesung gefragt.
"Und wie!", antwortete ich.
"Boah, dann verdienst du Millionen!"
"Nein", meine Antwort.
"Dann bist du auch nicht reich!", die Feststellung meines jungen Fragestellers.
Aha. Soso.

Und ob ich reich bin! Übersät mit witzigen Wortmeldungen, meines geradlinigen jungen Publikums, überschüttet mit Herzlichkeiten, belohnt mit neuen Ideen, beschenkt mit Vertrauen, Offenheit und Neugier.

Was für ein schöner Beruf!

Montag, 26. März 2018 - 17:36 Uhr
Von Gurken und Schurken und genialen Kinderreportern!

Was für eine nette Überraschung, die da vor einigen Tagen in meine Mailkachel flatterte!
Kinderreporter von Ohrenklick nahmen meinen Gurken/Schurken-Krimi unter die Lupe. Und was soll ich sagen: Besser hätten die lieben Kids es nicht machen können. Diese Buchbesprechung hat mich wirklich sehr berührt, weil die Kinder mit ganz einfachen Worten dem Thema auf den Grund gegangen sind.
Vielen Dank für diese tolle Rezension!
Wer selbst einmal reinhören will - der klickt einfach auf die Überschrift!

Montag, 26. März 2018 - 17:20 Uhr
Es summt und brummt auf der Frühlingswiese!

Voilá - das ist der jüngste Streich meiner Sachbilderbuchreihe!
Qua, qua, Quadrat!, ruft der Frosch! - so der lustige Titel.

Und Frosch Quentin hat wirklich jede Menge zu tun. Schließlich möchte jedes Tier sein ureigenes Fleckchen auf der Frühlingswiese. Dabei machen die Tiere eine grandiose Entdeckung: Jeder Platz hat eine ganz besondere Form! Also dann: Wiese frei für Drachenviereck, Raute und Co!
Illustriert wurde das Buch von Gisela Dürr und Eines kann ich jetzt schon sagen: Diesmal hat sie sich selbst übertroffen!
Ich freue mich unendlich über dieses neue Buch!

Mittwoch, 14. März 2018 - 15:22 Uhr
Unterwegs im blauen Ozean

Also das Blau des Himmels ist es ganz sicher nicht, das mich gerade inspiriert. Draußen ist es nämlich ziemlich trüb und kalt. Es ist auch kein Ausflug ins Blaue und schon gar keine Reise in den Süden. Ganz simpel gesagt: Es ist ein neues Manuskript, das mich im Ozean herumtümpeln lässt und tief in seinen Bann zieht. Umgeben von lustigen Seesternen und besserwisserischen Tintenfischen. Und zu dem Ganzen gehören auch ein paar echt geniale Kinder ... und dann ist da auch noch ein wirklich besonderes Wesen, das es normalerweise gar nicht gibt ... oder vielleicht doch?

Auf alle Fälle bin ich rundum dankbar dafür, Tag für Tag aufs Neue in diese Geschichte abtauchen zu können - hinein ins Blau, weg vom Grau sozusagen ... was ich somit auch gleich machen werde;-)
Tschüss ihr Lieben!

Samstag, 6. Januar 2018 - 17:46 Uhr
Willkommen, neues Jahr!

Die letzten Wochen des alten Jahres rasten im Höllentempo dahin und das neue Jahr schlich sich bei der Hintertür ins Haus. Und nun hockt es bei mir im Wohnzimmer und so wie immer, muss ich mich erst an die neue Zahl hinter der 20 gewöhnen;-))
Unter uns gesagt: Die guten Vorsätze habe ich gleich über Bord geschmissen. Ich freue mich einfach auf das, was da so kommen wird ...

Und es kommt tatsächlich schon bald ein neues Bücherbaby auf den Markt! Ab Februar 2017 wird ein witziges Buch über die geometrischen Formen erscheinen. Hauptdarsteller ist der etwas schräge Frosch Quentin, der gemeinsam mit seinen Freunden das Erlernen der geometrischen Formen zum Vergnügen werden lässt - ganz nach dem Motto: Qua, Qua, Quadrat!

Dann stürzen wir uns also gemeinsam ins neue Jahr, ihr Lieben ... natürlich könnt ihr auch schleichen, springen, gemütlich gehen oder laufen ... auf alle Fälle wünsche ich euch von Herzen alles Liebe und Gute für 2018 und, dass ihr eure Träume jeden Tag aufs Neue leben könnt!

Mittwoch, 25. Oktober 2017 - 14:12 Uhr
Kindermund tut Wahrheit kund

Gerade rechtzeitig zu den Herbstleseterminen, getraute sich auch die Sonne wieder zurück auf ihren Platz. Bei schönem Wetter reiste es sich gleich noch viel besser und ich kann nur schwärmen. Was für eine beglückende Zeit! Das Sahnehäubchen bei solchen Reisen sind natürlich die Kinder, die mit ihren lustigen Wortmeldungen stets dafür sorgen, dass es nicht langweilig wird. Und ... ich lerne natürlich immer wieder dazu. So, wie letztens, mitten in der instrumental begleiteten Fantasiereise. Gerade hatte ich meine Leserschaft mitten in den dichten Wald geführt, wo der kleine Fuchs wohnt und wir hatten uns auch in Gedanken hingekniet, um einen Blick in den Fuchsbau hineinzuwerfen. Da zeigte ein kleiner Stöpsel sehr eindringlich auf. Seine Miene sagte mir, dass es schon wichtig wäre, unsere Fantasiereise kurz zu unterbrechen. Könnte ja sein, dass er vielleicht mal dringend auf die Toilette muss. "Was möchtest du denn sagen?", fragte ich ihn also freundlich. Er guckte mich mit ernster Miene an und meinte: "Im Wald darf ich mich nicht einfach hinknien! Dort ist es feucht und die Hose wird dann ganz schmutzig!"
"Äh ... jaaa, so, so!", flüsterte mein Gehirn mir da zu. "Da könnte es schon feucht sein im Wald".
"Wir sind also mitten im dichten Wald und haben ALLE eine Gatschhose an, die schmutzig werden darf!!", setzte ich kalimbazupfend meine Fantasiereise fort. Und jetzt kniete sich auch der sauberkeitsbewusste kleine Stöpsel nieder ... geschafft!

Einfach klasse, was Kindern so einfällt!

Donnerstag, 7. September 2017 - 17:23 Uhr
Frischer Herbstwind

So flugs wie das Wetter in den vergangenen Tagen umgeschlagen hat, weht der frische Herbstwind auch auf meinem Arbeitsplatz. Jetzt wird wieder gebastelt und getüftelt - an neuen Ideen und auch an lustigen Workshops für die Herbstlesungen.

Und wie es so kommt geht es im Ideenkästchen wieder einmal sehr tierisch zu. Was dabei im Endeffekt herauskommen wird, bleibt auch für mich sehr spannend!

Tierisch freue ich mich aber auch auf die beiden neuen Bücher, die in den nächsten Tagen eintrudeln werden. Und ... ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, doch noch ein paar lauschige Altweibersommerstündchen auf der Terrasse zu ergattern. Und wenn ich so aus dem Fenster blinzle, dann denken meine Tomaten dort draußen gleich optimistisch wie ich!

Dienstag, 25. April 2017 - 15:47 Uhr
Wie aus Gurken Schurken werden ...

Phil, Lisa, Fee und Lukas dürfen wieder ermitteln! Im zweiten Band über die Sonnenburger Rasselbande dreht sich alles um die geheimnisvollen Snack-Gurken, die Professor Flick im Backstageraum eines Münchner Fernsehstudios verspeist. Und eines steht fest: Diese Gurken haben es in sich, denn seither benimmt sich der Professor ziemlich verrückt! Doch auch eine schillernde Substanz im Forschungslabor bringt die Kinder zum Staunen ... und auch Lukas' Smartphone scheint darauf zu reagieren ...
Und wieder einmal ist detektivischer Spürsinn angesagt!

Erscheinen wird die Geschichte im September - wie sehr ich mich darauf freue!
Die netten Illustrationen stammen wie auch schon bei Band 1 von Cornelia Seelmann.

Dienstag, 25. April 2017 - 15:35 Uhr
Der siebente Streich ...

Seit ein paar Tagen befindet sich das neue Cover für den neuen Fuchsband in den Internetbuchshops, und natürlich freue ich mich riesig darüber! Und soviel kann ich schon verraten: Auch die weiteren Illustrationen sind allerliebst. Florence Dailleux hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet;-)
Erscheinen wird die Nummer 7 der Fuchsserie bereits im Juni und das Füchslein bekommt neben dem frechen Dachs einen weiteren Freund ... und plötzlich ist er der beste Freund von beiden Tieren. Aber geht das überhaupt? Und wenn ja, was hat man als bester Freund denn überhaupt zu tun? Solche und viele andere Fragen stellt sich der kleine Fuchs um letztendlich zu entdecken, dass Freundschaft einfach nur beglückend ist!

Freitag, 3. Februar 2017 - 14:59 Uhr
Frühlingsgefühle mitten im Winter

Vor einigen Tagen sind die Belege meiner Frühlingsbücher ins Haus geflattert und ich musste einmal kurz vor lauter Freude durch die Wohnung hüpfen;-))
Besonders gelungen finde ich das schöne Cover für das Lesezugbuch "Voll verzaubert - endlich erwachsen!". Illustriert wurde der Titel von Cornelia Seelmann.
Die drei Sachbilderbücher über die mathematischen Maßeinheiten gibt es jetzt in einem Band zu haben. Und auch der kleine Fuchs erstrahlt im neuen Kleid mit dem Titel "Nur Mut, kleiner Fuchs!". Ich freue mich jedenfalls, mit diesem hübschen Kontingent in den Frühling zu starten ... auch wenn es draußen noch weit und breit nicht danach aussieht...

Freitag, 3. Februar 2017 - 14:40 Uhr
Von Gurken und Schurken

Gurken und ziemlich clevere Schurken sind tatsächlich die Themen, die mich gerade sehr beschäftigen;-)
Soviel kann ich schon verraten: Bei meinem derzeitigen Projekt handelt es sich um einen Kinderkrimi, der demnächst erscheinen wird. Und das Tüfteln und Schreiben macht unendlich viel Spaß!

Mittwoch, 1. Februar 2017 - 15:11 Uhr
Reizwort responsives Webdesign

Also eines mal gleich vorweg: EDV und Computer Wissen sind nicht meine Stärke. Deshalb macht es mich auch schon längere Zeit nervös, wenn der Programmanbieter meiner Website wöchentlich mit "responsiven Webdesigns" wirbt. Und irgendwann einmal, nach Woche zehn oder so, ließ ich mich überzeugen und machte dieses tolle Upgrade um tolles Geld. Und gestern Abend wollte ich mich an den Umstieg wagen, weil es schon wichtig wäre, dass man die Website auch am Handy gut lesen könne ... und eine Diashow sich "sliden" ließe... am Handy, versteht sich ...
Also, wie im Programm beschrieben das Knöpflein gedrückt, 10 bange Minuten mit Herzklopfen gewartet und dann mit einem Auge ins Internet geguckt. Fünf Sekunden später den unglaublich verzweifelten Schreikrampf bekommen, weil nichts mehr funktionierte. Mein Blog war wie von Geisterhand weggezaubert - mitsamt Einträgen und noch schlimmer ... sämtliche Kindergeschichten auch.
Fix und fertig mit meinen Nerven ging ich dann schlafen (was ich in Anbetracht der verheerenden Situation natürlich nicht konnte). Und heute Morgen legte ich dann eine Frühschicht ein und setzte all meine Energie ein, um den Urzustand auf meiner Website wieder herzustellen.
Ganz gelungen ist es leider nicht, aber das Wichtigste tauchte wieder auf: Die Geschichten von den jungen Lesern auf meiner Kinderseite. Und siehe da, der Blog funktioniert auch wieder.
Wisst ihr was? Ich pfeife auf die moderne Technik. Meine Website muss eigentlich gar nicht so modern sein. Man darf ruhig sehen, dass hier ein Mensch dahinter steckt ... äh ... mit wenig EDV-Wissen ... aber dafür mit ganz viel Herz!

Donnerstag, 5. Januar 2017 - 18:56 Uhr
Der kleine Fuchs ganz russisch ...

Vor kurzem habe ich einen sehr netten Fund im Netz gemacht. Einmal kurz mit dem Finger auf den "Russlandknopf" gedrückt und den sympathischen jungen Mann entdeckt, der mein Füchslein mit dem Buch "Wie der kleine Fuchs die Liebe entdeckt" präsentiert. Hach! So schade, dass ich nicht russisch kann! Nur Eines habe ich verstanden: Meinen Namen ganz zu Beginn ... Ulllrikeee Motschiuuuuniggg - "Das klingt aber zackig auf russisch!", dachte ich mir ... und dann bin ich rot geworden vor Freude und auch ganz klein. Weil ich so dankbar dafür bin, dass ich meinen Traum, das Bücher schreiben, leben darf!

Samstag, 24. Dezember 2016 - 12:50 Uhr
Vorsätze und so ...

Während eines in jeder Hinsicht turbulenten Dezembers bin ich nun zur Ruhe gekommen und ... wie es nun mal zu Jahresende bei mir so ist, mache ich mir Gedanken über das kommende Jahr. Grübelphase also. Diesmal ist es erstaunlicherweise einfach. Denn das Motto für 2017 lautet: Leidenschaft. Ich habe für mich herausgefunden, dass es gar nicht so entscheidend ist, welchen Weg man geht, sondern darum, dass man ihn mit Leidenschaft lebt. Alles andere fügt sich dann schon von selbst. Gebettet in diese zuversichtlichen Gedanken möchte ich von Herzen all jenen Menschen danken, die Teil meines Lebens sind: Meiner lieben Familie, den ganz besonderen Freunden und auch den netten Bekannten. Und natürlich den Kindern, die mich bei meinen Lesungen stets so inspirierend begleiten. Nicht zuletzt auch all den Menschen, die zufällig meinen Weg kreuzen ... jeder lässt ein Stücklein von sich bei mir und formt auf gewisse Weise meinen künftigen Weg. Andererseits ... Zufälle ... gibt es die überhaupt? Ich wünsche euch das Allerbeste für das kommende Jahr, ihr Lieben!

Montag, 3. Oktober 2016 - 14:21 Uhr
Und was machen tourende Kinderbuchautorinnen sonst noch so?

Genau! Die Beine ausstrecken. So wie hier, auf der wirklich sehr feinen Sonnenterrasse in Birkfeld;-)

Ältere Beiträge

Anmelden

Was für ein fantastisches Erlebnis!

Außerirdische Kinderbuchlesung in der AK

"Der kleine Fuchs" in russischer Darbietung