Blog

Foto Leonardo Ramirez



Hier im Blog erfährst du mehr über meine bevorstehenden Projekte, meine aktuellen Eindrücke, oder über ganz andere Dinge, die mich gerade bewegen ... so wie ich mich kenne :-)

Montag, 3. Oktober 2016 - 14:12 Uhr
Wo befindet sich dieser schöne Treppenaufgang?

Das Schöne an Lesereisen ist, dass an den Nachmittagen immer wieder Zeit bleibt, um die Seele baumeln zu lassen. Und wenn sich auch noch das Wetter von seiner schönsten Seite zeigt, kommen schnell Urlaubsgefühle auf. Vorige Woche ließ ich mich von einer sehr alten Kapelle verzaubern. Hier seht ihr den schönen Aufgang, der mich förmlich hineingezogen hat. Ja, und im Inneren der Kapelle staunte ich über die wunderschönen Wandmalereien. Jetzt wollt ihr vielleicht wissen, wo diese Kapelle steht: Im wirklich sehr hübschen Städtchen Hartberg.

Dienstag, 14. Juni 2016 - 21:42 Uhr
Heimspiel

Nein. Ich bin nicht im EM-Fieber. Okay. Gelogen - ein kleines Bisschen doch. Aber bei diesem Heimspiel ging es nicht um Fußball, sondern um eine äußerst nette Lesereise in mein Heimatbundesland. Dabei musste ich mir die Anreise wirklich verdienen. Ich kämpfte mich durch schwere Regengüsse und heftigen Wind. Doch dann, am Ziel angekommen, tat sich, bevor sie endgültig verschwand, noch einmal die Sonne auf und zwinkerte mir zu: "Oho, du auch wieder einmal da?"
Und so freundlich, wie mich die Sonne empfing, waren auch die Kinder. Super witzig fand ich auch so manche Wortmeldung . "San de eh ned oid?", wurde ich nämlich skeptisch von einem Buben gefragt, als ich meine Belohnungszuckerl verteilte. Und als ich durch Zufall ein Mädchen kennenlernte, in dessen Schule ich einen Lesetermin hatte, erzählte ich natürlich freudestrahlend, dass ich zu Besuch kommen würde. Darauf hin schüttelte das Mädchen mit ernstem Blick seinen Kopf und meinte: "Das kann nicht sein, denn zu uns kommt morgen eine Autorin!";-))

Montag, 16. Mai 2016 - 20:27 Uhr
Traumhafte Aussichten!

Bei diesem regnerisch kühlen Pfingstwetter könnte man ja fast in eine Herbstdepression verfallen. Und herbstlich geht es anscheinend auch im Internet zu, denn tatsächlich habe ich bereits das Cover meines neuen Herbsttitels entdeckt! Ich habe mich riesig darüber gefreut! "Träum was Schönes, kleiner Fuchs!", heißt der neue Fuchsband und ich muss gerade schmunzeln, weil ich wirklich großen Spaß beim Schreiben des Textes hatte. Und ... ich bin verliebt in das hübsche Cover, das Florence Dailleux gezeichnet hat.


Montag, 16. Mai 2016 - 20:19 Uhr
Lesezugbücher im neuen Design

Ausgewählte Lesezugbücher des G & G Verlages werden ab Juli mit einem neuen Cover präsentiert und auch meine Nina bekam deshalb ein neues Kleid;-)
Also mir gefällt das neue Design, weil die Geschichte selbst nun mehr im Vordergrund steht.

Montag, 16. Mai 2016 - 20:06 Uhr
Fuchsiger Ohrenschmaus!

"Geschichten vom kleinen Fuchs" - so heißt das Hörbuch, das es seit einigen Tagen in den Buchhandlungen und auch online zu erstehen gibt. Diese Woche war es so weit und ich durfte mit klopfendem Herzen Christoph Jablonkas fuchsigen Ausführungen lauschen. Luftsprünge hätte ich machen können vor Freude, denn das Hörbuch ist sehr gelungen. Ja, und es ist wirklich ein ganz besonderes Gefühl, wenn man seinen eigenen Texten, so liebevoll musikalisch umrahmt, lauschen darf.
Erschienen ist das Hörbuch übrigens im Audiomedia Verlag

Dienstag, 12. April 2016 - 17:46 Uhr
On the road again

Tourende Kinderbuchautorinnen sollten keine Morgenmuffel sein. Das wurde mir wieder einmal auf meiner Lesereise in der Südoststeiermark bewusst. Ja, es hat sogar einen ganz besonderen Charme, wenn man so früh am Morgen quer durchs Land unterwegs ist, Nebelschwaden verscheucht und dem Vogelgezwitscher lauscht.
Außerdem wurde ich auf dieser Reise schon ganz früh am Morgen kulinarisch vom Hotel Csejtei in Feldbach verwöhnt. Herr Csejtei höchst persönlich achtete nämlich darauf, dass ich mich durch das am Tisch aufgebaute Angebot kostete, das jeden Tag ein wenig mehr wurde;-). Und gut ausgeruht war ich sowieso, weil auch das geschmackvolle und geräumige Hotelzimmer ein richtiges Wohlfühlräumchen war.
Und natürlich trug auch die herzliche Mentalität der in Feldbach und Umgebung wohnenden Menschen dazu bei, dass ich mich auf dieser Reise gleich wie zu Hause fühlte. Also ... ich mag sie, die Steirer ... und die Kinder sowieso!

Freitag, 19. Februar 2016 - 09:35 Uhr
Was mich freut

Seit rund 6 Jahren zieht der kleine Fuchs nun seine Kreise - im deutschsprachigen Raum und auch anderswo. Hätte mir damals jemand geflüstert, dass man das Füchslein auch in chinesischen Buchhandlungen bekommen würde, ich hätte es ganz einfach nicht geglaubt.
Und passend zum 6-jährigen Jubiläum, wird auch Band 6 im heurigen Herbst erscheinen. Irgendwann in den nächsten Tagen sollten die ersten Illustrationen von Florence Dailleux eintrudeln ... ich bin natürlich schon gespannt, wie ein Drahtseil!
Hier eine sehr nette Rezension zu Band 2 "Eins, zwei drei - Angst vorbei!" von Schreibfeder.de

Wer Lust hat, schaut einfach mal rein;-)

Montag, 8. Februar 2016 - 22:27 Uhr
Geschichtentüfteln...

Zwischen den Vorbereitungen auf die kommenden Frühjahrslesungen und den regelmäßig aufkommenden Freuattacken über den Schauerkraut-Krimi, der vor einigen Tagen bei mir zu Hause angekommen ist, tüftle ich an den neuen Exposés. Die ersten Gedanken aufs Papier zu bringen ist eine aufregende Sache. Ein wenig empfinde ich es so, wie bei einem jungen Pflänzchen, das behutsam behandelt, gehegt, geschützt und gepflegt werden will, in der Erwartung, dass irgendwann einmal eine robuste, junge Pflanze daraus wird. Das für mich Komplizierte an der Sache ist, dass meist ein paar von diesen zarten Pflänzchen gleichzeitig gesetzt werden wollen und dann weiß ich oft nicht, mit welcher Geschichte ich zuerst beginnen soll. Und natürlich möchte ich dann meinen Verlag von jedem meiner Babys überzeugen. Jetzt wird aber erst einmal getüftelt und geplant ...

Mittwoch, 6. Januar 2016 - 17:35 Uhr
Der kleine Fuchs und die Liebe ... im neuen Frühlingskleid

Auch über das kleine Füchslein gibt es Neues zu berichten. Während ich vor einigen Wochen meine Geschichte für den Herbst 2016 fertig geschrieben habe, kreierte Frau Dailleux ein neues Cover für das Buch "Wie der kleine Fuchs die Liebe entdeckt". Das Füchslein im neuen Kleid wird Ende Jänner erscheinen. Also ich finde das Cover mehr als gelungen! Was meint Ihr dazu?

Mittwoch, 6. Januar 2016 - 17:29 Uhr
Modelmania - Aufruhr in der Flirtarena

Seit einigen Wochen thront mein neues Ebook im Netz.

In "Laufstegflirt & Modelfieber" dreht sich alles um die 16-jährige Sarah, die eigentlich mit Mode rein gar nichts am Hut hat. Doch ausgerechnet sie stolpert in ein Modelcasting und tritt so in eine für sie völlig fremde, geheimnisvolle Welt ein. Ohne damit gerechnet zu haben, findet sie großen Gefallen an ihrem neuen Leben und klettert die Erfolgsleiter empor. Besonders, als Supermodel Mathieu auftaucht, scheint Sarah im 7. Himmel gelandet zu sein. Doch dann steht sie plötzlich vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens ...

Kann man fröhlich flockig dahin schreiben und trotzdem Tiefgang in eine Geschichte bringen? Diese Aufgabe habe ich mir beim Schreiben dieses Buches gestellt. Ich wünsche mir, dass die Leser/Innen meine Hauptdarstellerin Sarah genauso ins Herz schließen, wie ich es beim Schreiben tat.

Mittwoch, 6. Januar 2016 - 17:19 Uhr
Die Krimirasselbande

Und schon geht es turbulent weiter! Schon in einigen Wochen, Ende Jänner, erscheint mein neues Kinderbuch "Der Schauerkrautkrimi". Hauptdarsteller sind die Kinder Phil, Fee, Lukas und Lisa. Und die Rasselbande erlebt die außergewöhnlichsten Ferien, die es je gegeben hat. Schließlich retten die vier Superkids die Welt vor dem Verschwinden. Wie das gehen soll? Das erfährt ihr ab 21.1.2016... auf alle Fälle führt die Spur zum berühmten Sonnenburger Sauerkraut!

Mittwoch, 6. Januar 2016 - 17:13 Uhr
Hallo 2016! Auch schon da?

Oh ja, obwohl ich eine lustige und sehr herzliche Silvesternacht verbracht habe, wurde mir heute erst so richtig bewusst, dass das neue Jahr schon wieder mit Karacho seinen Platz eingenommen hat. Vielleicht hat diese verspätete Erkenntnis mit den nicht vorhandenen Neujahrsvorsätzen zu tun, auf die ich heuer verzichtet habe?
"Vorsatz" klingt ja schon irgendwie sträflich, fast so wie "Vorstrafe", oder "Tagessatz".
Da spiele ich schon viel lieber "Wünsch dir was!" Und in das persönliche Wunschpaket kommen Liebe, Glück, Gesundheit, Friede, Fröhlichkeit ..." - übrigens für uns alle! Prosit Neujahr, da draußen! Es soll alles in Erfüllung gehen, was Ihr euch so wünscht!

Montag, 2. November 2015 - 18:25 Uhr
Über den Wolken ...

Ich hatte ja versprochen, von meinem Fallschirmsprung zu berichten. Was soll ich sagen? Seit ich über den Wolken war, schwebe ich wie auf Wolken;-)
Es war wirklich ein fantastisches Erlebnis. Eigentlich stand dieser Wunsch ja deshalb auf meiner persönlichen Liste, weil ich meinen knieschlotternden, inneren Schweinehund bezwingen wollte. Womit ich allerdings überhaupt nicht gerechnet hatte, war, dass ausgerechnet der freie Fall (vor dem ich mich am allermeisten gefürchtet hatte) zum unbeschreiblichen Erlebnis wurde. Und für alle, die es ganz genau wissen möchten, gibt es ein Video vom Sprung ... also ich würde sagen, dass ich ganz schön blass ums Näschen war, vor lauter Knieschlottern...
Wer mehr wissen möchte, scrollt ganz nach unten;-)

Sonntag, 4. Oktober 2015 - 16:34 Uhr
I believe I can fly

Ob ich es wollte oder nicht - die Zeit hat mich in ein neues Jahrzehnt getragen. Und weil ich mich mit meinem 50. Geburtstag erst anfreunden musste, hatte ich ihn still und feierlich mit mir selbst und meiner kleinen Familie gefeiert. Aber natürlich sickerte mein Durchbruch ins neue Jahrzehnt auch bei meinen Freunden durch und so kam es, dass ich nun ein ganz besonderes Geschenk in Händen halte.
Aber erst von ganz vorne. Begonnen hat das Adrenalindilemma nämlich vor gefühlten 100 Jahren, als ich in jugendlicher Leichtsinnigkeit davon schwärmte, einmal Fallschirmspringen zu wollen. Und jetzt haben wir den Salat. Da muss ich jetzt durch. Ein Gutschein für einen Tandemsprung aus 4000 Metern Höhe liegt nämlich in meinen Händen. Also unter uns gesagt: Knie schlottern, Schweißausbrüche und Zähneklappern bekomme ich alleine bei dem Gedanken, aus so einem Miniflugzeug hüpfen zu müssen. Umso mehr freue ich mich, meinen, vor so vielen Jahren geträumten Traum, jetzt verwirklichen zu dürfen, oder besser gesagt: MÜSSEN. Alleine hätte ich mich nämlich nie an so ein Unternehmen herangemacht. Aber wozu hat man denn Freunde! Danke ihr Lieben, ich freue mich riesig!
Ähm. Und ... na klar. Fotos folgen...

Sonntag, 16. August 2015 - 19:40 Uhr
Finale Schreiberlebnisse

Weil es in der Natur der Sache liegt, dass es eine gewisse Vorlaufzeit benötigt, bis ein neues Buch tatsächlich in den Handel kommt, schreibe ich meine Wintertitel meist im Sommer und umgekehrt. Da braucht es natürlich ein wenig Vorstellungskraft, bei brütender Hitze von glitzernden Schneefontänen und bizarren Eiskristallen zu schreiben. Im heurigen Sommer jedoch, war alles ganz anders. Ich brütete (im wahrsten Sinne des Wortes) an einer Feriengeschichte, die im kommenden Frühjahr erscheinen wird. Ha! Und meine vier Hauptdarsteller schwitzten sich genau so wie ich durch den Sommerkrimi, der nun endgültig ins Finale geht. Und ich habe meine vier Superhelden in dieser Zeit richtig ins Herz geschlossen und wünsche mir, dass meine jungen Leser sie genauso gerne haben werden...
Denn dann wären da noch eine ganze Menge spannender Abenteuer, die nur darauf warten, endlich aufgeschrieben zu werden ..

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden

Was für ein fantastisches Erlebnis!

Außerirdische Kinderbuchlesung in der AK

"Der kleine Fuchs" in russischer Darbietung