For kids only!

Foto Leonardo Ramirez

Hast du Lust, deine eigenen Texte zu veröffentlichen?
Es funktioniert ganz einfach!

Öffne die GESCHICHTENKISTE.
Dazu musst du ein wenig nach unten scrollen und auf "HIER ÖFFNEST DU DIE GESCHICHTENKISTE" klicken.
Schreibe eine Geschichte, die dir Spaß macht und die du gerne magst.
Gib deinen Namen und dein Alter an.

Ich freue mich darauf, deine Geschichte zu lesen und werde exklusiv im Kids-Blog berichten, was mir besonders gut an deiner Geschichte gefallen hat!
Es gibt auch Neuigkeiten: Ab sofort hast du die Möglichkeit, die Geschichten der anderen Kinder zu kommentieren. Teile mit, weshalb dir eine Geschichte gut gefällt! Los geht's!

Ein kleiner Tipp: Falls du noch nicht schreiben kannst, so helfen dir deine Eltern bestimmt, deine Geschichte in die GESCHICHTENKISTE einzutippen!
Sie werden über die tollen Abenteuer, die sich in deinem Kopf befinden, staunen!

Geschichte kommentieren  Hier öffnest du die Geschichtenkiste  Zurück zur Übersicht

Das Gruselige Haus

Ulrike Motschiunig (10.09.2017 20:37):
Hallo Marion, entschuldige, dass es so lange gedauert hat, bis ich auf deine Geschichte antworten konnte! Aber umso mehr habe ich mich gefreut, sie jetzt mit Genuss zu lesen. Die Vorstellung, ganz alleine zu Hause zu sein, und dann noch ein gruseliges Gespenst zu erblicken, treibt uns wohl alle den Schweiß aus unseren Poren!
Ich finde, dass du sehr schöne Namen für deine Hauptdarsteller gewählt hast. Und es ist auch gut, dass Timon und Emma zu zweit waren in dieser gruseligen Situation.

Ich wünsche dir einen schönen Schulanfang, liebe Marion!


Marion, 9 Jahre (29.07.2017 22:07):
Emma und Timon sind Zwillinge. Sie sind 10 Jahre alt.Sie sind heute in ein sehr altes Haus gezogen. Die Eltern von Emma und Timon sagen: Wir fahren morgen nach Madrid eine Woche weil wir dort uns auf eure Oma kümmern müssen. Emma und Timon antworten: Okey. Aber sind wir dann nicht ganz alleine? Die Eltern antworten: Ja. Aber wir denken ihr seit schon groß genug um alleine zu sein eine Woche und wenn etwas ist dann ruft uns einfach an. Okey? Emma und Timon antworten: Ja okey Mama und Papa. Wir gehen jetzt schalfen. Gute Nacht Mama. Gute Nacht Papa. Die Eltern antworte: Gute Nacht.Am nächsten Tag fahren die Eltern nach Madrid. Emma und Timon schauen noch fehrnsehen. Emma fragt Timon: Gehen wir schlafen? Timon antwortet: Okey. Timon und Emma sind schon eingeschlafen als sie plötzlich einen Grach vom Dachboden hören. Emma fragt Timon: Hast du das auch gehört? Timon antwortet: Ich dachte das habe ich geträumt. Emma fragt Timon: Was machen wir jetzt. Timon antwortet: Sehen wir am besten nach. Emma und Timon gehen verängstigt nach oben. Und was sehen sie dort? Ein Gespenst. Als sie sich wieder ins Bett legen bekommt Emma auf einmal einen Grampf. Aufeinmal ist der Grampf Weg. Aber jetzt hat Timon denn Grampf. Und dann ist der Grampf Weg.Emma und Timon schlaafen verängstigt ein. Am nächsten Tag rufen Timon und Emma ihre Eltern an. Doch die Eltern von Timon und Emma sagen nur das sie sich das nur eingebildet haben. Doch in der selben Nacht ist das gleiche doch nur ist der Grampf noch länger geblieben. Am nächsten Tag beschließen Emma und Timon denn Geisterjäger zu holen. Der Geisterjäger sagt zu Emma und Timon: Ihr habt sehr viel Glück gehabt. Denn dieser Geist war sehr mächtig und hätte äucht töten können. Und der Geist war der schwerste zum Fangen als die anderen Geister die ich jemals gehabt habe. Als der Geisterjäger weg ist. Sind sie sehr glücklich das der Geist weg ist. Und als die Eltern von Emma und Timon wieder da sind freuen sich Emma und Timon besonders. Und seit dieser Woche haben sie nie wieder mehr einen Geist gehört oder Gesehen. The End

Vor einigen Tagen erhielt ich das selbst gemachte, fantastische Bilderbuch der 8-jährigen Larissa. Ich habe mich so sehr gefreut darüber!
Und das ist Larissas Geschichte:

Es war einmal:
Ein Apfel.
Der Apfel hängt am Baum.
Es kam ein Wurm!
Der Wurm war im Apfel zu Hause.
An einem Sommertag kam ein Kind.
Das Kind brachte den Apfel zur Mutter.
Die Mutter machte aus dem Apfel Apfelmus.
Das Apfelmus schmeckte sehr, sehr gut!
Das Kind ging in den Garten.
Der Wurm ist schon herausgefallen.
Jetzt ist er schon ein einem anderen Apfel!
Der kleine Apfel ist jetzt weg.
Er hat aber sehr, sehr gut geschmeckt!

Unten seht ihr die entzückenden Bilder!
Liebe Larissa, ich gratuliere dir ganz herzlich zu deiner gelungenen Geschichte!

"Es war einmal" von Larissa, 8 Jahre

Bezaubernde Bilder zum Buch "Glück gesucht!" Die 1b Montessoriklasse der VS Körnerschule hat sich angestrengt! Vielen Dank für die tollen Bilder, liebe Kinder!